<< http://www.drachenstreiter.de >> Hier geht es zurück auf die Homepage Startseite << klicken >>
Forum der Drak'ar, Nea'nen, Streiter des Ordens der 13 und Bewohnern der Klingensee.

#1

Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 06.12.2011 15:58
von Fenjor • 77 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 06.12.2011 19:11
von Ashan • 4.313 Beiträge

Fantasy Rollenspieler, die verwechseln da wohl irgendwie etwas mit Reenactment.


Gefahr ist`s wenn es versucht dich zu töten.

nach oben springen

#3

RE: Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 06.12.2011 19:14
von Iska • 843 Beiträge

Die aufgezählten Todesursachen
- Mangel an Insulin / Asthmaspray / anderen lebenswichtigen Medikamenten
- Immunsystem, dass der Pest / Lepra etc. nicht gewachsen ist
treffen aber wohl noch eher auf Nicht-LARPer zu. Wir LARPer tun wenigsten ein wenig für unsere Fitnes. Deshalb traut uns die Studie wohl auch immerhin doppelt so viel Überlebenszeit zu wie den DSAlern.
Ich glaube einfach, dass NIEMAND, der heute lebt, im richtigen Mittelalter lange überleben würde.
Obwohl... ich habe letzte Woche den Jahresbericht aus der kleinen Provinz Bafata in Guinea-Bissau bekommen. Dort lebt eins meiner Patenkinder, die 16jährige Namo. Die Bedingungen, unter denen die Leute dort leben, sind nahezu mittelalterlich. Es gibt zwar theoretisch Medikamente, aber kein Geld um sie auch zu kaufen. In keinem Land der Erde ist die Kindersterblichkeitsrate und die Analphabetenrate so hoch wie da. Namo hat die schlimmeren Krankheiten überlebt und ist jetzt immun dagegen. Und auf den Fotos, die mir mitgeschickt wurden, sieht sie mal wahnsinnig muskulös aus!!! (Ein bisschen beneide ich sie ja. ^^) Kein Grammm Fett, aber Muskeln bis zum geht nicht mehr. Die muss ja auch ackern!!! In ihrem Dorf gibt es keinen Brunnen, das Wasser wird kilometerlang geschleppt... der Schulweg? Nicht unter einer Stunde. Wenn sie es denn zur Schule schaft, und nicht gerade Erntezeit ist. Ich traue ihr ohne weiteres zu, das Mittelalter mit Bravour zu meistern. Die muss eine Kondition haben... da kann unsereins nicht mithalten. Dafür hat sie aber auch die Hälfte ihres Lebens schon hinter sich, den in Guinea-Bissau werden Frauen selten älter als bis zum dritten Kind. Die Geburtsn sind einfach zu risikoreich ohne medizinische Unterstützung.


Mirdautas vras !!!

zuletzt bearbeitet 06.12.2011 19:18 | nach oben springen

#4

RE: Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 07.12.2011 22:38
von Werner • 122 Beiträge

Ihr wist schon, das der Postillon eine Satire zeitschrift ist?
und ich behaubte, ich würde wesentlich länger überleben^^

nach oben springen

#5

RE: Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 08.12.2011 00:26
von Serk • 6.439 Beiträge

So nehmen auch die Satire Zeitschriften die Larper aufs Korn
Guter Fund Manfred.

Überleben im Mittelalter -
ich erinnere mich an ein Zitat aus der LarpZeit: (ungefähr so)
"...gerne verbringe ich mein Wochenende im Mittelalter,
aber leben möchte ich dort nicht".

Na, die Conteilnehmer zu testen wäre an sich eine lustige Idee.
Könnte mir vorstellen, dass manche Waldläufer aus allen Wäldern fallen,
aber andere noch die Reeanactor ohne Probleme ausstechen würden.
Henrik und Werner traue ich zu, mit nur wenigsten Mitteln mit Lachen und Freude durch
die Wilde Welt des Mittelalters zu ziehen. (positiv gemeint)

Jeder von uns hat seine Lieblingspunkte im Larp;
Basteln, Rollenspiel, Outdoor Spass, und vieles mehr.
So kann jeder machen, was ihm am Liebsten ist.


--------------------------------------------------
http://www.graphicguestbook.com/serkvastatio

zuletzt bearbeitet 08.12.2011 00:27 | nach oben springen

#6

RE: Der Postillon: Durchschnittlicher Rollenspieler würde keinen Tag im Mittelalter überleben

in Plauderecke 08.12.2011 13:20
von Fenjor • 77 Beiträge

Zitat
Ihr wist schon, das der Postillon eine Satire zeitschrift ist?



Klaro, mit teilweise lustigen Beiträge wie dem Tod durch Mangelernährung des kleinen Hungers. Es ist doch schön, mal das eigene Hobby satirisch betrachtet zu sehen. Da sieht man wenigstens dass es Satire ist, nicht wie bei dem Blog, der auch bereits im Ning im Gespräch war, hier.

Das alle sofort wie die Fliegen wegsterben würden, wage ich zu bezweifeln. Die Menscheit ist in der Lage sich anzupassen oder besser gesagt ihre Umgebung an sich anzupassen. Und notfalls bauen wir uns ne Dampfmaschine und lernen die magischen Worte: "Klaatu Verata Nekti, Nektarine, Nickel, Nudel ich bin mir ganz sicher dass es mit N anfing... Klaatu Verata... *husthust* Ok das wars." auswendig, wenn wir es mit bösen Büchern zu tun bekommen. ;-)

nach oben springen


Admin oder PM an "Serk"
orga ad drachenstreiter.de


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Soulwinter
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 27 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1087 Themen und 12271 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: